deinBIR Arbeiten Freizeit Wirtschaft Wohnen Blog Stellenanzeigen KontaktHeading Bild

HEIMATHERZ-AWARD

2020

DER HEIMATHERZ-AWARD - DIE GEWINNER

Heimatherz Award 2020 🏆💕 – ihr habt abgestimmt und das sind die Gewinner 🥁🎉
🥇 1. Platz: TuS Leisel 1911 e.V.
🥈 2. Platz: TV 1848 Oberstein e.V.
🥉 3. Platz: Musikverein 1921 Hoppstädten e. V.
Wir bedanken uns bei euch für’s fleißige Teilnehmen und gratulieren den drei Gewinnern 😍

DIE VEREINE IM DETAIL

Kinder und Jugendhilfe Verein Hoppstädten‐Weiersbach KiJuHi

Warum sollte dieser Verein gewinnen?

“Der Verein leistet Großartiges, um Kindern und Familien im Kreis, die finanziell nicht so gut aufgestellt sind, zu helfen. Dies muss nicht immer in Form von Geld sein; es werden häufig auch dringend gebrauchte Gegenstände oder Kleidung/Schuhe zur Verfügung gestellt. Hauptaugenmerk liegt dabei immer, den Kindern und Jugendlichen zu helfen und deren Lebenssituation zu verbessern. Ich finde, der Verein ist DER Kandidat für den HEIMATHERZ-AWARD 2020!”

TV 1848 Oberstein

Warum sollte dieser Verein gewinnen?
 
“Der TV Oberstein bietet wegen der aktuellen Coronalage, mit Schließung aller Sporteinrichtungen, für seine Mitglieder und kostenfrei auch für Nicht-Mitglieder ein umfangreiches Online-Sportprogramm an.

Damit kann auch weiterhin von zu Hause Sport und Bewegung getrieben werden und über die Plattform die sozialen Kontakte aufrecht erhalten bleiben.”

Förderverein Ortsgemeinschaft Enzweiler e.V.

Warum sollte dieser Verein gewinnen?

“Weil wir unermüdlich für die Dorfgemeinschaft in Enzweiler und Hammerstein arbeiten – ehrenamtlich und unentgeltlich mit einer Menge Engagement, Zeit und vielen Ideen.
Wir kümmern uns um die Alten im Dorf, genau so wie um die ganz Jungen- Und das gilt für alle Anwohner des Dorfes, nicht nur für die, die Mitglied im Verein sind. Außerdem unterstützen wir alle anderen ortsansässigen Vereine wie Verschönerungsverein, Gesangsverein, Feuerwehr und Sportverein. Wir schauen, wo wir gebraucht werden. Nicht nur finanziell, sondern auch mit Manpower. Oder zur Zeit mit sehr viel Womanpower…

Musikverein "Germania" Ruschberg e.V.

Warum sollte dieser Verein gewinnen?

“Wir, der Musikverein “Germania” Ruschberg e.V., sind ein gemeinnütziger Verein, der jetzt bereits über 90 Jahre alt ist siehe auch hier! 
Das Herzstück unseres Vereins ist unser etwa 40 Personen starkes Orchester. Jung und Junggebliebene sitzen nebeneinander und üben gemeinsam das schönste Hobby der Welt aus. Im Jahr hat das Orchester etwa zwanzig Auftritte auf Vereinsfeiern, Dorffesten, Geburtstagen, Hochzeiten etc…. Langweilig wird es hier nie. Wir sind aber nicht nur ein Blasorchester, sondern bilden mit der Kreismusikschule und unserem Ausbildungsorchester auch Jugendliche an verschiedenen Instrumenten aus. Uns liegt sehr viel an unserer Jugendarbeit …

Initiative für Tiere in Not e.V.

Warum sollte dieser Verein gewinnen?

“Gegründet 2013 konnte der Verein sehr vielen in Not geratenen Tieren, überwiegend regional, helfen – Aufnahme und Weitervermittlung von Abgabetieren, Kastration und medizinische Versorgung herrenloser Streunerkatzen um die unkontrollierte Vermehrung einzudämmen, Hilfestellung bei entlaufenen Tieren, Beratung von Tierbesitzern bei Problemen, Anzeige von Tierschutzverstöße und -quälereien beim zuständigen Amt, Aufnahme von Tieren durch Beschlagnahmung des Veterinäramtes macht der Verein sich zur Hauptaufgabe. Die wenigen ehrenamtlichen Aktiven sind mit Herzblut bei der Sache obwohl die Arbeit oft auch traurig, fassungslos und wütend macht. Entscheidungen werden immer zum Wohle des Tieres getroffen. All diese Aufgaben kosten viel Geld, allein 2019 musste der Verein über 40.000 € an Tierarztkosten stämmen, da reichen die Mitgliedsbeiträge und Schutzgebühren bei Weitem nicht aus. Deshalb sind Spenden das A und O um solche Kosten zu decken.

Genau aus diesem Grund finde ich sollte die Initiative für Tiere in Not e.V. gewinnen. Weitere Info´s hier!

TuS Leisel 1911 e.V.

Warum sollte dieser Verein gewinnen?

“Unser Sportverein, der TuS Leisel, bereichert seit jeher durch verschiedene Veranstaltungen das Dorfleben in Leisel.
Im Frühjahr unser Jazzfrühschoppen sowie das Weinfest im Herbst, sind überregional bekannt und beliebt.
Auch das Himmelfahrtsfest und unsere Wandertage spiegeln das Engagement des TuS Leisel. Ohne diese Events kann unser Verein auch auf längere Sicht nicht weiterbestehen.
In der aktuellen Coronazeit, in der es sehr viele Einschränkungen gibt, hat unser Verein als kleine finanzielle Stütze in unserem Ort, unter Einhaltung der Auflagen, selbst zubereitetes Essen angeboten. Der TuS Leisel war auch innerhalb der Vereinsgemeinschaft aktiv, um ein gemütliches Miteinander auf unserer bekannten “Biereschmierkirb” mit Essen und Wanderungen, anbieten zu können. Wir möchten die Chance nutzen, eventuell einen der Geldpreise als dringend nötige Finanzspritze zu gewinnen, um diese finanziell angespannte Zeit zu überbrücken und danach wieder allen Boule, Darts, Aerobic, Bogensport sowie unsere neue, ständig wachsende Gruppe für Reha Sport anbieten zu können. Wir sind auch daran eine neue Fußballmannschaft ins Leben zu rufen. Dies alles fördert ein soziales Miteinander während und nach dieser Corona Pandemie.

Kinder für Kinder Kirschweiler e.V.

Warum sollte dieser Verein gewinnen?

“Zweck des Vereins ist die Unterstützung hilfsbedürftiger und notleidender Kinder. Seit 1994 hat “Kinder für Kinder” weit über 200.000€ aus Spenden, Erlösen aus Aktionstagen und Mitgliedsbeiträgen erwirtschaften können und im Sinne der Satzung für humanitäre und karitative Zwecke, insbesondere an Kinder in der Region, verteilt. Weitere Infos hier!

Musikverein 1921 Hoppstädten e. V.

Der Musikverein 1921 Hoppstädten e. V. ist für mich eine ganz besondere Heimatherz-Angelegenheit. Bereits seit über 10 Jahren fühle mich ich dem Verein treu verbunden und mit ihm tief im Landkreis Birkenfeld verankert. Gerade jetzt, in solch einer schwierigen Zeit, hat der Musikverein mir und vielen anderen noch einmal gezeigt, wie wichtig Kultur, Zusammenhalt und Füreinander da sein, ist. In einer Phase voller Unbeständigkeit, voller Ängste, voller Einsamkeit, hat er es geschafft Menschen zu verbinden und näher zu bringen. Sei es beim sonntäglichen Musizieren aus dem Fenster, unseren Flashmobs an verschiedenen kulturell bedeutsamen Daten (z. B. der Schnittlauchkirmes oder dem Gemeindefest), unserem coronakonformen Dämmerschoppen oder der musikalischen Gestaltung von Gottesdiensten. Selbst drei Erstkommunionen sind für den Musikverein keine zu viel. Auch die ehrenamtliche Arbeit mit unseren kleinsten Musikern und Jugendlichen sorgte für Abwechslung und Gemeinschaftsgefühl. In dieser ungewöhnlichen Zeit gab es zwei ganz besondere Momente. Zum einen die Spendenübergabe an Henry Sander und seinen Assistenzhund Amitola und zum anderen unsere Auftritte am ortsansässigen Altenheim. So viel Freude und Dankbarkeit, diese lächelnden Gesichter, das ist die wahre Magie der Musik. Auch wenn uns diese Zeit unsere Konzerte, Auftritte und Probenarbeiten genommen hat, hat sie uns ebenso viel zurückgegeben. Sie zeigt uns immer noch, dass wir gemeinsam stark sein können und dass wir mit unserem Handeln und Wirken Freude in die Welt tragen können. Denn das Schönste der Musik steht nicht in den Noten. Es steht in unseren Herzen, in dem Lachen unserer Zuhörer und vor allem in unsere Heimat, ohne die das Alles nicht möglich wäre. Ich freue mich mit dem Musikverein nächstes Jahr sein 100jähriges Bestehen feiern zu dürfen und hoffe, dass noch viele 100 Jahre folgen werden.

Ihre E-Mail-Adresse*
Wer nimmt teil?
Änderung des Termins:

Login